Papierbrückenbauwettbewerb der 7. Klasse

Papierbrückenbauwettbewerb der 7. Klasse

Als wir in den Physikraum kamen, erwarteten uns auf den Tischen Stapel von Papier, das wir für den Bau unserer Papierbrücken benötigten. Am 09.07. sollten wir eine Brücke aus Papier bauen, die möglichst viel Gewicht aushält, in einer möglichst langen Zeitspanne. In Zweier- oder Dreiergruppen traten 10 Teams an, um sich dieser Herausforderung zu stellen. Dafür waren uns 80 Minuten Zeit gegeben. Zusätzlich gab es einen Kreativpunkt für ein besonders originelles Design. Für den Bau der Brücke durfte nur Papier und Kleber benutzt werden – also keine Pappe und auch kein Tesafilm. Sie musste allerdings 70cm lang und 20 – 30cm breit werden. Dann war Geschick gefragt. Wie schafft man es, dass eine Brücke so viel Gewicht aushält, ohne durchzubrechen? In der nächsten Stunde, am 16.07., testeten wir die Kraft der Brücken. Dafür wurde, ab dem Moment an, an dem die Brücke belastet wurde, mit einer Stoppuhr gemessen, wie lange die Brücke das Gewicht hielt. Vorher berieten sich die Teams, wie viel Gramm, bzw. welches Wägestück zuerst auf die Brücke gelegt werden sollte. Gewinner war das Team 10, dessen Brücke 1300 Gramm in 2,05 min aushielt und zusätzlich einen Kreativpunkt bekam. Auf dem zweiten Platz landete die Brücke des Team 1, da sie 1000 Gramm in 1,52 min aushielt. Auf dem dritten Platz waren die drei Teams 2 (601 Gramm; 51 sec.), 4 (800 Gramm; 57,19 sec.) und 9 (1 Gramm; 1,2 sec. + 1 Kreativpunkt). Für das Mitmachen erhielt jedes Team etwas Süßes und der Bau der Brücken hat allen sehr gut gefallen.

                                                                                  Carla Künkel-

 

RKW zum ersten mal auch in der ESS

RKW zum ersten mal auch in der ESS

„Entdeck bei dir, entdeck bei mir den nächsten Schritt, der weiterführt …“ schallte es laut über die Severiwiese auf dem Erfurter Domberg. Begeistert und voller Engagement sangen die Kinder und Jugendlichen „ihre“ Lieder im großen Abschlussgottesdienst der „RKW“(Religiösen Kinderwoche). „Es war toll, wir haben viele schöne, neue Lieder kennen gelernt, gesungen und getanzt“, schwärmt eine der jungen Teilnehmerinnen. In der ersten Ferienwoche haben sich über siebzig Kinder und Jugendliche aus ganz Erfurt unter dem Motto „Helden gesucht“ mit sechs großen Persönlichkeiten aus Kultur und Geschichte beschäftigt und sie auf ihre Vorbildfunktion für die heutige Zeit untersucht. In vier Gruppen – rund um den Domberg und erstmalig auch in der Edith-Stein-Schule – wurde unter der Anleitung von vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gebastelt, gespielt und inhaltlich gearbeitet. Der Musiker und Chorleiter Ekkehard Fellner hat mit den Kindern in den Morgenandachten alte und neue, sowie extra komponierte Lieder einstudiert und eingeübt. Zusammen mit dem Jugendprojektchor „Spontan und Sofort“ und einer kleinen Combo die RKW wurden die Tage musikalisch äußert lebendig. Und auch im Abschlussgottesdienst zeigte sich. Die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes haben sich von der Begeisterung anstecken lassen und eifrig mitgesungen und mitgetanzt: „Entdeck bei dir … den nächsten Schritt, der weiterführt … „

Bild: Festlicher Abschluss der Religiösen Kinderwoche auf der Severiwiese mit viel Liedern und Musik

Geschafft – 24h Radeln für den Wald!

Geschafft – 24h Radeln für den Wald!

>>> Hier gibt es den Bericht zur Spendenradtour für den Thüringer Wald

Ehemalige auf Spendentour

360 Kilometer – 3400 Höhenmeter – 24 Stunden – ein Fahrrad
Bleibt nur die Frage: Warum?

Mit der Aktion sollen Spenden für die Neubepflanzung klimawandelgeschädigter Flächen für den Thüringer Wald gesammelt werden. 🌱
Jede und jeder ist herzlich eingeladen, Teil dieses Projektes zu werden und einen Beitrag seiner/ ihrer Wahl pro gefahrenen Kilometer zu spenden, das Projekt in deinem Umfeld zu teilen oder einfach zu verfolgen.

Wann? 👉 01./02. August
Was? 👉 Von Stuttgart über Würzburg nach Erfurt by Bike 🚲

Das Geld geht auf das Spendenkonto der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald:

IBAN: DE27 8205 6060 0552 0002 56
BIC: HELADEF1MUE
Verwendungszweck: Spende Radeln

PayPal
vorstand@sdw-thueringen.de
Verwendungszweck: Spende Radeln

 

>>> Projektbeschreibung im Detail

 

 

Kilometer schrubben für den guten Zweck

Kilometer schrubben für den guten Zweck

Was Margarete Anfang August auf dem Rad gelang (siehe nächster Beitrag) hat die 10c zu Fuß durchgezogen. In der letzten Schulwoche waren sie in der Nähe von Naumburg zu einer Kurzpilgertour unterwegs. Angesichts des gestiegenen Wassers der Unstrut und der Saale entstand die Idee, Geld für die Opfer der Hochwasserkatastrophe zu sammeln und zu spenden: 1,-€ Spende pro gelaufenen Kilometer.
Insgesamt kamen 400,-€ zusammen, welche die Klasse 10c an das Spendenkonto der „Aktion Deutschland hilft“ überwiesen hat.

Ein Special für unsere Schulpatronin

Ein Special für unsere Schulpatronin

Edith Stein: „Ihr sollt sein, wie ein Fenster, durch das Gottes Güte in die Welt hineinleuchten kann.“ –  Wir wollen uns erinnern!

Zum Gedenktag von Edith Stein – unserer Schulpatronin – am 9. August hat die 8a einen Film über ihr Leben und ihr Wirken gedreht.

Sehr eindrücklich übertragen die Schüler und Schülerinnen viele Zitate von Edith Stein in unsere Zeit und zeigen damit, die große Bedeutung dieser Theologin für uns heute und für unsere ganze Schulgemeinschaft. Sie hat einen festen Platz im Schulleben unserer Schule!

Ein herzliches Dankeschön geht vor allem an Frau Reske und an die Klasse 8a, die in diesen turbulenten Zeiten sich die Zeit genommen haben, diesen berührenden Film zu drehen!

Wir freuen uns jetzt alle auf die Sommerpause!

Ich wünsche Ihnen und Euch eine gute Erholung bis zum Wiedersehen im neuen Schuljahr!

Liebe Grüße,

Christiane Hennig-Schönemann

Schulseelsorgerin Edith-Stein-Schule

 

Gemeinsamer Abschluss

Gemeinsamer Abschluss

Eine Woche lang versuchten viele Klassen  unserer Schule die gemeinschaftlichen Entbehrungen der letzten anderthalb Jahre vergessen zu machen. Auf Sportfesten, Wandertagen und Klassenfahrten war es endlich möglich, die besonderen außerunterrichtlichen Momente des schulischen Zusammenlebens zu genießen. Ob Pilgertouren, Wanderungen, Kanufahrten, Picknick, Sportspiele oder Museumsbesuche – Hauptsache im Klassenverband Spaß haben lautete die Devise.

Den Abschluss der Woche bildete dann der Gottesdienst auf dem Schulhof, eine schulgemeinschaftliche Aktion, die es seit Beginn des Schuljahres so nicht mehr gegeben hat. Stimmungsvoll begleitet von unseren Orchestern und Chören und soundtechnisch professionell übertragen und ausgestaltet durch die Technik AG gab es Nachbetrachtungen eines ungewöhnliches Jahres und begleitende Worte für die Ferienzeit. Außerdem wurden verschiedene Schüler und Lehrer verabschiedet und mit einem Meer von Seifenblasen hinaus in die Welt geschickt.

 

 

Kunstkurse auf Bauhausspuren in Weimar

Kunstkurse auf Bauhausspuren in Weimar

In den letzten Wochen konnten aufgrund der wiedergewonnen Freiheiten auch die Möglichkeiten des Lernens am anderen Ort stärker in Anspruch genommen werden. So konnten auch die Kunstkurse ihre eigenen architektonischen Modelle in Weimar mit den realen Exponaten des Bauhausstiles vergleichen. Ausgehend von einer Besichtigung des Musterhauses „am Horn“ haben die Schüler die Siedlung „Neues Bauen am Horn“ besichtigt und sich mit den aktuellen Tendenzen der Architektur vertraut gemacht. Leider war die Besichtigung eines Wohnhauses nicht möglich, dafür gab es ausführliche Einblicke in das neue Bauhausmuseum.  Auf einigen Stuhlklassikern war ihnen ein „Probesitzen“ vergönnt und die Schüler untersuchten Produkte der Bauhauswerkstätten.

 

Geschafft!!! Abschlussjahrgang 2021

Geschafft!!! Abschlussjahrgang 2021

In einem würdevollen Rahmen erhielten die Absolventinnen und Absolventen unserer Edith-Stein-Schule ihre Zeugnisse. Aufgrund der aktuellen Regeln erhielten die vier Abschlussklassen des Gymnasiums und die Abschlussklasse unserer Regelschule jeweils innerhalb eines Gottesdienstes ihre Reifenachweise überreicht. Immerhin konnten wir wieder im Dom feiern. Für den weiteren Lebensweg gab es viele gute Worte und zum Abschied berührende Klänge. Wir gratulieren unseren Abschlussklassen, die zwei außergewöhnliche Jahre erfolgreich zu Ende gebracht haben.

Buchenwaldexkursion der 9d

Buchenwaldexkursion der 9d

Die Gelegenheit, Geschichte am Schauplatz des Geschehens zu erfahren, hatten die Schüler der Klasse 9d endlich wieder zum Ende des Schuljahres. Bei typischem Buchenwaldwetter ermöglichten ihnen sehr beeindruckende Führungen eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema und hinterließen bleibende Eindrücke.

 

Information zum Skilager

Information zum Skilager

 

Liebe Skibegeisterte,

die Rückmeldungen und Teilnahmewünsche waren derart zahlreich und überwältigend, dass wir uns nach eingehenden schulorganisatorischen Gesprächen freuen, folgendes Modell zur Umsetzung veröffentlichen zu können.

Klasse Skilager

7. Klasse 20/21 im Schuljahr 2021/22

6. Klasse 20/21 im Schuljahr 2022/23

5. Klasse 20/21 im Schuljahr 2022/23

Weiter Informationen und Anmeldungen werden zu Beginn des neuen Schuljahres ausgegeben.

Wir wünschen allen Schülern*innen und Eltern schöne, sonnige und erholsame Sommerferien!

Das Skilagerteam der Edith-Stein-Schule


Edith-Stein-Schule Erfurt