Geförderte Maßnahmen

Um die Talente der einzelnen Schüler stärker zu fördern, wurde das Schülerstipendium ins Leben gerufen. Damit soll insbesondere die Teilnahme an Fortbildungen und die Durchführung von Initiativen und Projekten, die sich nachhaltig auf die Edith-Stein-Schule auswirken, ermöglicht werden. Weitere Informationen finden Sie hier.


Seit diesem Jahr können die Skilehrer während des Skliagers der ESS nicht mehr übersehen werden. Dank der Unterstützung des Fördervereins präsentiert sich das Skiteam im einheitlichen Outfit.

In guter Tradition zeichnete der Förderverein auch 2019 die Schülergruppen mit den besten Seminarfachpräsentationen aus. Am Tag der offenen Tür konnten die Preisträger ihre Ergebnisse Freunden, Eltern und den Besuchern präsentieren. Sieben Gruppen konnten sich über Rosen, Büchergutscheine und viel Lob freuen.



 
Anschaffung Akustikgitarren
In den letzten Jahren hat sich in der Berufswahl der Regelschulabsolventen eine starke Tendenz zur Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher gezeigt. Um die dafür notwendigen musikalischen Kompetenzen anzubahnen ist es notwendig, besonders das Gitarrenspiel stärker in den Unterricht aufzunehmen, um grundlegende Kenntnisse zu vermitteln. Aus diesem Grund hat der Förderverein die Anschaffung eines Klassensatzes an Gitarren unterstützt.


WEMEP 2018 in Liers/ Belgien

  7:51 Uhr, Donnerstagmorgen: Der ICE von Erfurt nach Frankfurt am Main rollt los. Dies ist der Beginn der Reise nach Liers/ Belgien, wo vom 25.01.2018 bis zum 30.01.2018 das zweite Western European Parliament 2018 stattfand. Katharina Werner und ich waren die Vertreter Deutschlands aus Thüringen. Die Fahrt nach Liers lief ab Frankfurt über Köln, Aachen und Brüssel, wo wir unsere Co-Delegierten aus Deutschland trafen. Mit einem IC ging es dann für uns alle nach Liers. Dort wurden wir bereits erwartet. Mit unseren Koffern ging es dann zum Sint-Gummaruscollege, unsrem Haupttreffpunkt. Im Gemeinschaftssaal begegneten wir dann Delegierten aus allen anderen teilnehmenden Ländern: Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Großbritannien, Norwegen, Italien und Russland. Nachdem wir in unsere Ausschüsse verteilt wurden, …mehr…


Das Herbstlesefest an der ESS – Eine Nachlese

 

Nach nun 18 Jahren ist die Herbstlese volljährig geworden. Es ist Zeit für einen Generationenwechsel und  eine Neuorientierung mit Schülern, Lehrern und Eltern. Wir wünschen auch für die kommenden Jahre unseren Nachfolgern diese Unterstützung, viele gute Ideen und noch mehr interessierte Zuhörer. Wir möchten danke sagen dem Förderverein, der uns über all die Jahre unterstützt und so einiges erst möglich gemacht hat

Elke Schütz, Catrin Schmidbauer, Sabine Schneider und Christiane Neubig

 

500 Jahre Reformation – Reformationsprojekt der 8. Kl. –  Exkursion der 8c nach Eisenach auf Luthers Spuren

 

Gleich nach dem Reformationstag fand am 2. November 2017 das Reformationsprojekt der 8. Klassen statt. Nach der gemeinsamen Andacht um 8.00 Uhr in der Ursulinenkirche stimmten wir uns in der Schule mit dem Film „Luther und die deutsche Sprache“ auf die Zeit von Martin Luther in Eisenach ein. Die Groß- und Kleinschreibung war auch Luthers Idee! In Eisenach begaben wir uns dann auf Spurensuche in die Schulzeit Luthers:  Das Lutherdenkmal, großformatige Sprüche, das Bachhaus, die Georgenkirche entdeckten wir mit Herrn Müller auf dem Weg ins Lutherhaus.

[aus dem Film: Luther und die deutsche Sprache]

Die neue Ausstellung „Luther und die Bibel“ lud zum Entdecken ein, eine Stunde war schnell vergangen. Im anschließenden Workshop „Schule zu Luthers Zeiten“ trug der eine und andere dann doch einmal die Eselskappe, und im Workshop „Buchdruck“ druckten und kolorierten wir eine Buchseite aus dem Alten Testament.

Ein langer, interessanter und abwechslungsreicher Exkursionstag bei schönem Herbstwetter. Ein Dank geht an den Förderverein!                 Anette Dubiel


Am 4. November 2017 fand in Gera das Landesfilmfestival FilmThuer2017 im Bereich Schülerfilm/Medienpädagogik  statt. Dank der Unterstützung des Fördervereins konnte auch die Stop-Motion-AG unserer Schule ihren dritten Film Insight ins Rennen schicken. In drei Filmblöcken wurden die eingereichten 22 Filme vorgeführt. Anschließend fanden Gespräche mit den Autoren statt und die Jury gab kurze Beurteilungen zu den einzelnen Filmen.

 

Insight lief im zweiten Block und schon nach der Jurybeurteilung konnte man vermuten, dass der Film gut angekommen war. Laut der Juroren waren die Einstellungen und die Animationen super und sehr aufwendig und kleinteilig, es gab keine Mängel bei Bild und Sound. Das spannende Thema Umgang mit Schuld und der Prozess der Vergebung wurden gut thematisiert und nachvollziehbar dargestellt. Das machte Hoffnung.
Nach langem Warten fand eine öffentliche Abstimmung der Jury statt: Insight wurde einstimmig zum Sieger bestimmt. Bei der anschließenden Preisverleihung wurde die Stop-Motion-AG zusätzlich mit einem Sonderpreis für Animation ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch!                                                            Christiane Rein

Alle Videos unter Youtube

Dank der Unterstützung des Fördervereins konnten wir in diesem Jahr mit vier Mannschaften zu den Deutschen Rugby Schulmeisterschaften nach Hannover fahren. 30 Rugger machten sich am 19.6.2017 auf den Weg und nach einigen Stunden Zugfahrt und Fußmarsch durch die Stadt, kamen wir am Sportgelände des SV Odin an. Nach der Übernachtung in mitgebrachten Zelten warteten am nächsten Tag Turniere in drei Altersklassen. Am Ende standen mit Vizemeistertiteln in der WK 2 und in der WK 4 zwei hervorragende Ergebnisse zu Buche. Mit diesen Ergebnissen ging es wieder zurück in die Heimat, wo sich seit dem wieder auf die kommenden Turniere vorbereitet wird.

Um Schülern der Edith-Stein-Schule im Rahmen der Projekttage die Geschichte Thüringens nahe zu bringen, sind Herr Fritsch, Herr Mathey und die Projektschüler mit der Unterstützung des Fördervereins zu historischen Orten in Erfurt und Umgebung losgezogen. Hier nur ein Beispiel:

Vielen Dank!


Am 16.06.2017 konnte der Förderverein wieder viele Absolventen für ausgezeichnete Leistungen mit der Edith-Stein-Medallie und für besonderes Engagement für die Schule mit dem Edith-Stein-Preis auszeichnen.


Durch die Unterstützung unseres Fördervereins konnten chemie-interessierte Schüler eine Exkursion zum Thema “Citronensäure aus einer Zitrone” in das XLAG Göttinger Experimentallabor für junge Leute unternehmen.


Im Rahmen des Tages der offenen Tür 2017 konnte der Förderverein wieder herausragende Seminarfacharbeiten auszeichnen. U.a. dabei waren sehr interessante und aufschlußreiche Arbeiten zum Elektroauto und Nudging.


Das Jahr 2017 startet für die StopMotion AG sogleich mit einem Highlight: der AG konnte ein neuer, leistungsfähiger Laptop sowie eine mobile Festplatte übergeben werden. In kleiner Runde haben die Schüler Einblick in ihre Aufgaben sowie einen Ausblick auf den neuen Film gegeben, den sie zur STEINEREI 2017 vorstellen wollen. Wir sind schon sehr gespannt!


Gemeinsam konnten Förderverein, Schüler- und Lehrerschaft zwei traditionelle Veranstaltungen kurz vor Weihnachten wieder erfolgreich umsetzen. Sehr großen Anklang fand der Vivariumstag im November, wovon die vielen kleinen und großen Gäste im Schulhaus zeugten. Sehr professionel zeigten sich die vielen Sänger und Musiker beim Adventskonzert am 1. Dezember in der Reglerkirche.


Unter der Leitung einiger engagierter Schüler konnte die Technik-ArGe ihrem Namen alle Ehre machen und gemeinsam mit dem FöV einige “Geräte” anschaffen. So können nun die Spots, Scheinwerfer und was sonst alles noch so leuchtet computergestützt gesteuert und geregelt werden.


Der Besuch der Bildungsministerin Dr. Birgit Klaubert war für die Schule ein doppelter Gewinn. Neben einem lebhaften Austausch mit Schülern, Lehrern und dem Förderverein hat die Ministerin hat am Mittwoch einen Scheck über beantragte Lottomittel für die Technik der Theater AG übergeben. Im Namen aller Schüler und Lehrer vielen Dank dafür.

 
   

Checkliste: Gummistiefel, Klappspaten, Fanggefäße und natürlich gute Laune! Alles dabei? – Na dann mal los! So ging es am 24. August mit Unterstützung des Fördervereins für die 43 Schüler der Biologiekurse der jetzigen 12Klassen und 4 Lehrern unter strahlend blauem Himmel nach Dörnfeld. Nach einer Stunde … mehr …

 
 
 
 

Nach unserer erlebnispädagogischen Klassenfahrt nach Cursdorf (29.8.16 – 2.9.16) möchten wir uns bei unserem Förderverein für die finanzielle Unterstützung bedanken. Die Bilder stammen von unserer Fahrt mit der Oberweißbacher Bergbahn, vom fröhlichen Küchendienst, vom selbstgebauten Biwak, vom Seilflug durch die Baumwipfel und dem Staudammbau am Fluss. Nochmals herzlichen Dank im Namen der Klasse 6

 

Zur Unterstützung des Mathemtik-Unterrichts konnten mithilfe des Fördervereins 3 TI-Nspire™ ViewScreen™ angeschafft werden. So kann unabhängig vom Raum und mit nur wenig Aufwand die Arbeit mit dem Taschenrechner (CAS) geübt werden.

 
  
  
  
  

Auch dieses Jahr konnte der Förderverein wieder viele Absolventen für ausgezeichnete Leistungen mit der Edith-Stein-Medallie und für besonderes Engagement für die Schule mit dem Edith-Stein-Preis auszeichnen.

   
   
   

Gold bei den United World Games 2016

Über 8000 Teilnehmer kamen vom 16.-19. Juni 2016 aus aller Welt nach Klagenfurt/Österreich um sich in den unterschiedlichsten Disziplinen zu messen. Der Edith-Stein-Schulsportverein war bei seiner zweiten Teilnahme mit 35 Aktiven gut vertreten und konnte mit seinen drei Rugbyteams Turniererfahrungen auf internationalem Niveau sammeln.  Erstmals starteten bei diesem Großevent zwei Leichtathletinnen unserer Schule. Unter den Augen ihres Trainers Florian Poser konnte sich Fine Dennin im Kugelstoß und Hochsprung den vierten Platz erkämpfen. Teamkollegin Clara Ladewig verpasste im Weitsprung noch knapp das Treppchen, trumpfte dann aber im Hochsprung auf und konnte die Konkurrenz für sich entscheiden. Neben der umjubelten Goldmedaille waren es aber vor allem die Erfahrungen und Erlebnisse neben dem Platz, die für alle Sportler unvergesslich bleiben werden. Dazu gehörten mit Sicherheit die große Eröffnungsfeier im Stadion und die Players Party am letzten Abend, aber auch der Sprung in den kühlenden Wörthersee und die Gespräche am Spielfeldrand mit der internationalen Konkurrenz sind bleibende Erinnerungen. Ein besonderer Dank gilt neben den vielen kleinen Spendern dem Förderverein, der diese unvergessliche Fahrt mit seinem Beitrag ermöglicht hat.


Caminando va – Leben lebt vom Aufbruch Wallfahrt der katholischen Schulen Mitteldeutschlands zum Kloster Helfta (Eisleben)

Die diesjährige Wallfahrt (2.06.2016) der Klassen 6a und 6d wurde unterstützt durch den FöV. Insgesamt kamen rund 222 Schülerinnen und Schüler aus den katholischen Schulen in Erfurt, Dessau, Dresden, Halle, Leipzig, Magdeburg und Zwickau nach Helfta.


Der Förderverein unterstützte das „Toncollage – Kreuz“  :


Nicht nur in die neue Kamera für die STOP-Motion AG wurde unterstützt, sondern auch die Fahrt zum Bundesfilmfestival Trickfilm nach Waiblingen.

Bundesfilmfestival FantEx in Waiblingen

Nach dem Erfolg bei der Filmthuer in Jena, wurde die Stop-Motion AG eingeladen zum Bundesfilmfestival (FantEx) nach Waiblingen. Die FantEx zeigt und bewertet Filme aus drei Kategorien: Trickfilm, Videoclips und Fantasie- bzw. Experimentalfilme. Der Schwerpunkt liegt beim Experimentalfilm. Uns bot der Besuch einen Einblick in eine ganz andere Welt und das gleiche werden die Veranstalter und anderen Gäste von uns gedacht haben, aber der Reihe nach…

Samstag früh um 6:35 Uhr ging es los. Mit dem Zug fuhren wir über Würzburg und Stuttgart (mit Besuch des Bauprojekts „Stuttgart 21“) nach Waiblingen. Endlich in Waiblingen bei der FantEx angekommen, müssen wir wie eine verirrte Jugendgruppe ausgesehen haben. Außer uns gab es keine weiteren Kinder, Schüler oder Jugendlichen! Der erste Filmblock war auch schon durch und bewertet. Leider war auch unser Trickfilm mit dabei gewesen!

Nach dem Mittagessen ging es weiter mit Experimentalfilmen. Harte Kost, aber auch mit interessanten Einblicken. Am Abend seilten wir uns vom Rest der Teilnehmer ab und genossen die kulinarischen Highlights eines Fast-Food-Griechen.

Der erste Filmblock am Sonntag zeigte Videoclips. In den Clips kamen viele unterschiedliche Schnitte, Blenden und Aufnahmeperspektiven zum Einsatz. Die verschiedenen Effekte wurden von der Jury besprochen. Einen letzten Filmblock bildeten nochmals Experimentalfilme.

Insgesamt betrachtet wurde klar, dass wir mit unserem filmischen Schaffen noch sehr am Anfang stehen. Leider kamen uns (und anderen Neulingen) die Veranstalter nicht sehr entgegen. So hätte das Juryurteil über unseren Film uns wichtige Impulse geben können. Leider gab es dazu keine Aufzeichnungen…

Darum wird ein anderes Filmfestival für uns noch wichtiger. Bei der “Steinerei 2016” wollen wir mit unserem neuen Film dabei sein. Wir hoffen dort auf viele Begegnungen mit anderen Filmautoren und eine Jury mit konstruktiven Kommentaren.

PS: Wir danken dem Förderverein für seine finanzielle Unterstützung!


Der Förderverein unterstützte die Schüler bei der Teilnahme am Modell Europa-Parlament 2016 finanziell.


Wie in den vergangenen Jahren sicherte der Förderverein den Schulball am 16.01.2016 im Stadtgarten finanziell ab. Dank einer guten Vorbereitung und der knapp 650 Gäste konnten die aufwendigen Licht- und Soundinstallationen sowie andere angefallene Kosten aus den Einnahmen refinanziert werden. Wir danken den Organisatoren für einen gelungenen Abend.


Der Förderverein unterstützte die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2014/15 finanziell beim Abiturball.