Tiere der Bibel –

Das Vivarium der Edith-Stein Schule lädt zu seinem Vivariumstag ein

Das Vivarium der Edith-Stein-Schule taucht in diesem Jahr in ein ganz spannendes Thema ein.  Oder wussten Sie schon, dass in der Bibel ungefähr 130 Tierarten erwähnt werden?
Oftmals werden Tiere in der Bibel symbolisch verstanden, ihnen werden bestimmte Eigenschaften zugeschrieben oder sie werden für die Darstellung menschlicher und göttlicher Wesenszüge verwendet.
Die Schüler des Vivariums und verschiedener Kurse haben sich dieser Thematik gewidmet und natürlich alle Tiere des Vivariums auf das Vorkommen in der Bibel überprüft.
So werden die 10 biblischen Plagen genauso thematisiert und dargestellt wie die Schlange, die nur im Paradies als Symbol für das Böse dient, das den Menschen verführt. Es heißt andererseits auch, „Seid klug wie die Schlangen!“ Oder denken wir an Vater Noah, der von allen Tieren Vertreter in seiner Arche mitnahm und damit zum ersten Naturschützer überhaupt wurde.
Mit einem eigens für Kinder entwickelten Quiz werden alle in der Arche Noah sicher ihr Ziel erreichen.
Natürlich erleben Sie neben dem Hauptthema ein umfangreiches Programm für Jung und Alt rund um die lebendige Biologie.
Tauchen Sie ein in die Arche des Vivariums der Edith-Stein-Schule!
Also … nix wie hin zum Vivariumstag an der ESS!
Wolfgang Hock

Vivariumstag der Edith-Stein-Schule immer am Totensonntag von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr
.

 

Flyer zum Vivatag

 

Vivatag – Präsentation des Vivariums

In der Vorweihnachtszeit beginnt stets der Stress auf der Zielgeraden zum Jahresende. Wer diesem großen Gerenne entgehen will, kann von der Gelassenheit der Bartagame lernen. Diese blickt dem hektischen Treiben gelassen entgegen, wenn sie ein gemütliches Plätzchen gefunden hat und lässt jedwedes Treiben an sich vorbeiziehen – zumindest, wenn kein konkurrierendes Männchen in der Nähe ist. Konkurrierende Männchen waren Ende November nicht in Sicht, buntes und fröhliches Treiben dafür aber umso mehr, denn am 25.11. stand der Vivariumstag 2013 auf dem Plan. Dieser Tag der offenen Tür gehört inzwischen fest zum Jahresablauf der Edith-Stein-Schule und lockt Jahr für Jahr zahlreiche Schüler, Lehrer, Eltern und Freunde auch am Sonntag in die Schule und viele Ehemalige zurück an ihre alte Wirkungsstätte. Mit dem Vivariumstag 2013 durfte die Arbeitsgemeinschaft nicht nur viele Gäste begrüßen, sondern auch ihr 20-jähriges Jubiläum feiern. Was vor 20 Jahren als „Insektarium“ begann, ist inzwischen ein unvergleichbarer Bestandteil der Edith-Stein-Schule geworden. Tiere von allen Kontinenten der Erde bewohnen die jeweiligen und artspezifisch gestalteten Terrarien. Beim Vivariumstag wurden den Besuchern viele Attraktionen, Informationen, Experimente und Spiele präsentiert. Während die einen die Schleuderzungentechnik des Jemenchamäleons live bewundern durften, kamen andere der Entstehung von Fossilien und der Wildkatze auf die Spur oder lösten beim Rundgang durch das Vivarium Aufgaben rund um die zu sehenden Tiere und deren Lebensräume. Nicht nur in der Biologie, sondern verteilt auf zwei Etagen des Schulhauses gab es viel zu entdecken und zu erleben. Das große Motto in diesem Jahr lautete „Bionik“ und nahm die Wunder der Natur in den Blick von denen die menschliche Technik noch lernen kann. Zu diesen und vielen weiteren Themen stellten auch einige Vivariumsschüler ihre „Jugend forscht“-Arbeiten vor. Eine genaue Betrachtung dessen würde an dieser Stelle natürlich zu weit gehen. Zumindest aber von der Gelassenheit der Bartagame kann man sich nicht nur in der Vorweihnachtszeit inspirieren lassen.

Fabian Hagedorn, Abi 2010

 

Hier sind einige Bilder:

Vivatag-3264.jpg