Nachholung des Begegnungsnachmittages

Nachholung des Begegnungsnachmittages
Die unwetterwarnungsbedingte Absage des Begegnungsnachmittag mit unseren ukrainischen Schüler*innen und ihren Familien wird diesen Freitag, den 17.6.22 von 14 – 16 Uhr auf dem Schulhof nachgeholt. Herzlich eingeladen zum Kennlernen, Austauschen und Willkommen heißen ist die ganze Schulgemeinschaft, aber vor allem die Mitschüler*innen der Ukrainer*innen aus den verschiedenen Klassen.
 
Christiane Hennig-Schönemann
Schulseelsorgerin Edith-Stein-Schule

5c triff(t) … Anne Frank

5c triff(t) … Anne Frank
Das Tagebuch der Anne Frank wird eigentlich erst in der 8. Klasse gelesen. Auch deshalb war die Exkursion der 5c am Donnerstag etwas sehr Besonderes. Der Kinderkanal hatte die Klasse eingeladen eine Preview der Folge „Triff… Anne Frank“ zu sehen. Dazu ging die Klasse zur Begegnungsstätte Topf und Söhne. Die Folge erscheint in der Serienreihe „Triff…“, in welcher die Moderatorin Clarissa Correa da Silva zu verschiedenen Persönlichkeiten der Geschichte reist und diese vorstellt.
Sowohl die Macher der Folge der Serienreihe „Triff…“ als auch Clarissa waren am Donnerstag da und beantworteten die vielen Fragen, die die Klasse im Anschluss zur Folge und zu Anne Franks Leben hatte.
Zum Abschluss durften sich alle natürlich noch Autogramme holen und ein Gruppenfoto mit der Moderatorin war Pflicht.
Die Thematik des Tages war nicht ganz einfach, aber die Schülerinnen und Schüler der 5c zeigten, dass sich auch Kinder mit guten Fragen und großem Interesse an die Thematik annähern können.
Sogar der MDR war da und berichtete abends im Thüringen Journal von der Veranstaltung des KIKA und darüber, wie die Klasse die Folge zu Anne Frank gefallen hat.
 

VoicESS liefern Firmlingen musikalischen Rahmen

VoicESS liefern Firmlingen musikalischen Rahmen

Festliche und besondere Tage für einige Schülerinnen und Schüler der ESS am Pfingstwochenende in Erfurt. In drei Gottesdiensten spendete Weihbischof Dr. Reinhard Hauke ihnen das Sakrament der Firmung. Über mehrere Wochen haben sich die Jugendlichen in Gruppen vorbereitet.

Sängerinnen und Sänger des Jugendchores VoicESS übernahmen am Pfingstmontag die musikalische Gestaltung der Firmung im Dom und berührten mit neuen und neuesten Liedern und Klängen alle KirchenbesucherInnen.

2 x 3 macht glückliche Gesichter

2 x 3 macht glückliche Gesichter

Bei der Neuauflage des traditionell stark besetzten Sanssouci Pokal in Potsdam konnten die Rugbyteams des ESSV am Pfingstwochenende erneut ihre tolle Form und spielerische Qualität mit zwei 3. Plätzen untermauern. Die U14 spielte bereits das vierte Turnier in sechs Wochen und nachdem die beiden regionalen 7er Ligaturniere gewonnen und bei der Deutschen Meisterschaft im 15er Rugby ein Achtungsergebnis erreicht wurde, war auch der Erfolg in Brandenburg keine Überraschung mehr. Zumal sich die gleiche Mannschaft in Potsdam bereits bei den letzten Turnieren 2018 und 2019 einen 3. Platz gegen die nationale Konkurrenz erkämpft hatte.
Zwei knappe Siege in der Vorrunde reichten diesmal zum Einzug in die Finalrunde der drei Gruppenersten. Dort war gegen die physisch deutlich dominierende Spielgemeinschaft aus Brandenburg/Heusenstamm kein Kraut gewachsen und man wurde buchstäblich überrollt von deren Angriffswellen. Auch im letzten Spiel des Tages gegen den Turniersieger RK 03 Berlin, immerhin 4. der Deutschen Meisterschaft, waren die Uhren nicht auf Sieg gestellt, aber die ESS Schüler besannen sich zumindest wieder auf ihre spielerischen Qualitäten und lieferten den Berlinern einen angemessenen Kampf, den sie mit einem schön herausgespielten Versuch und einer schwierigen Erhöhung krönten.
Die U12 konnte in einer Spielgemeinschaft mit dem RC Dresden ebenso erfolgreich die ersten beiden Spiele gegen Oranienburg und die SG Potsdam/Rostock gewinnen. Durch Verletzungspech etwas geschwächt folgten zwar Niederlagen gegen den Berliner SV und den RK 03 Berlin, aber dennoch reichte es den Jüngeren, sich ihren verdienten Pokal mit nach Hause zu nehmen.
Für die U14 folgt in zwei Wochen noch der letzte Höhepunkt der Saison. Dann gibt es wieder eine Tour zu den United World Games nach Klagenfurt. Dort spielen in ihrer Altersklasse Teams aus sieben Nationen mit, unter anderem aus Südafrika, Israel, Rumänien und der Ukraine. Die Vorfreude ist schon spürbar. Wir drücken die Daumen.

 

Doppeltes Berlin Ticket gelöst

Doppeltes Berlin Ticket gelöst
Das Daumendrücken hat geholfen. Nachdem vor einer Woche die Tennisdamen ihr Jugend trainiert für Olympia Landesfinale letztlich souverän gewonnen hatten, zogen die jungen Herren diese Woche gleich.
Der Weg war dennoch etwas beschwerlicher, galt es schließlich zwei konkurrierende Schulen zu bezwingen.
Gleich zum Auftakt kam es in den Spielen gegen das Christliche Gymnasium Jena zu dramatischen Szenen. Zunächst ging es in den Einzelergebnissen hin und her und beim Stand vom 2:2 nach vier Spielen mussten die Doppel entscheiden. Doch auch hier verliefen die Duelle ausgeglichen, so dass bei insgesamt 3:3 Satzpunkten die kleinen Spielpunkte ausschlaggebend waren. Hier lagen die Unseren ganz knapp vorn. Nachdem sich in der längeren Pause gut gestärkt wurde, lief es gegen Saalfeld etwas entspannter und unsere Jungs konnten mit dem 5:1 gegen das Erasmus-Reinhold Gymnasium ihren Sieg im Landesfinale und die Quali für das Bundesfinale in Berlin angemessen feiern.
 
 

Auf der Tennisanlage des TC Apolda fand am Tag vor Christi Himmelfahrt das Jugend trainiert für Olympia Landesfinale im Tennis der Mädchen statt. Am Ende von vielen langen Spielen, die teilweise erst im Champions Tie-Break entschieden wurden, löste der Mittelthüringer Vertreter, die Edith-Stein-Schule Erfurt, erneut die Fahrkarte zur Teilnahme am Bundesfinale im Herbst in Berlin. Die „Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin“ Sprechchöre der jungen Tennisdamen wurden vom begleitenden Sportlehrer nach dem Ende des siegreichen Doppels direkt an die mitfiebernde Fachschaft übermittelt.
 
 

Aktuelle Informationen der Schulleitung

Aktuelle Informationen der Schulleitung

Pfingstgruß vom 03.06.2022

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

heute habe ich keine Neuigkeiten für Sie.

Aber ich möchte es nicht versäumen, Ihnen ein frohes und gesegnetes Pfingstfest zu wünschen.

Pfingsten ist für mich verbunden mit einem alten Gebet:

„Komm, Heiliger Geist, erfülle die Herzen Deiner Gläubigen und entzünde in ihnen das Feuer Deiner Liebe.
Sende aus deinen Geist und alles wird neu geschaffen.
Und du wirst das Angesicht der Erde erneuern.“

Geist ist Kreativität, Offenheit und Aufbruch.
Diesen Geist wünsche ich uns allen!

Ihr Dr. Sven Voigt


Information zum Unterricht vom 27.05.2022

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

auch in dieser Woche möchte ich Ihnen einige Informationen zukommen lassen, auch wenn diese sehr kurz ausfallen.

  1. Ab 30.5.2022 werden keine schulischen Tests mehr angeboten.
  2. Termine:

    – 14. und 15.6.2022 – Hausarbeitstage für Klassen 5 bis 11 wg. mündlicher Abiturprüfungen

    – 16.6.2022 – unterrichtsfreier Tag (Kollegiumstag)

    – 22.6.2022 – zentraler Wandertag

  3. Die Thüringer Abmilderungsverordnung bietet Eltern bis zum 15.06.2022 die Möglichkeit, für ihr Kind einen Antrag zur freiwilligen Wiederholung des Schuljahres zu stellen, ohne dass diese Wiederholung auf die maximale Wiederholungsmöglichkeit angerechnet wird. Diese Möglichkeit gilt ausdrücklich NICHT für Abschlussklassen. Die Entscheidung über die Anträge hat sich das Bildungsministerium vorbehalten.

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
verabschieden möchte ich mich wieder von Ihnen mit einem Vers aus dem Sonntagsevangelium, der einen nicht immer einfachen Auftrag ausspricht. Es heißt dort:

„Ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben,
die du mir gegeben hast,
damit sie eins sind, wie wir eins sind“ (Joh 17,22)

Eins sein – das fällt nicht immer leicht und gerade in stressigen und herausfordernden Zeiten. Aber das mindert nicht den Wert dieses Jesus-Wortes. Gerade in diesen Wochen brauchen wir uns gegenseitig als Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter.Auch wenn wir uns gelegentlich übereinander ärgern, so sind wir doch eine bewährte „Seilschaft“. Wir sind miteinander verbunden. Wenn diese Verbundenheit – wie bisher – stabil ist- dann kommen wir auch ans Ziel.

Das nächste Etappenziel ist das Schuljahresende und dann hoffentlich Erholung.
Bleiben wir gemeinsam unterwegs!
Gottes Segen für die Woche wünscht

Ihr und Euer Dr. Sven Voigt
Schulleiter


Elterninformationen vom 27.05.2022

Elterninformationen vom 20.05.2022

Elterninformationen vom 12.05.2022

Elterninformationen vom 05.05.2022

Erlaubnis zur freiwilligen Testung

Elterninformationen vom 29.04.2022

Elterninformationen vom 22.04.2022

Elterninformationen vom 01.04.2022

Elterninformationen vom 24.03.2022

Elterninformationen vom 17.03.2022

Elterninformationen vom 10.03.2022

Elterninformationen vom 03.03.2022

Elterninformationen vom 24.02.2022

Elterninformationen vom 17.02.2022

Elterninformationen vom 03.02.2022

Elterninformationen vom 28.01.2022

Elterninformationen vom 21.01.2022

Elterninformationen vom 13.01.2022

Elterninformationen vom 04.01.2022

Elterninformationen vom 29.12.2021

Elterninformationen vom 23.12.2021

Elterninformationen vom 21.12.2021

Elterninformationen vom 03.12.2021

Elterninformationen vom 26.11.2021

Informationen vom Gesundheitsamt

Elterninformationen vom 12.11.2021

Elterninformationen vom 05.11.2021

Elterninformationen vom 22.10.2021

Elterninformationen vom 07.10.2021

Elterninformationen vom 17.9.21

 

 

Tu du’s! – Projektwoche an der ESS

Tu du’s! – Projektwoche an der ESS

Ganz im Sinne des thematischen Rahmens “Ziele für eine  nachhaltige Entwicklung” findet vom 11. bis 14. Juli 2022 nach zwei Jahren Unterbrechung wieder eine Projektwoche an unserer Schule statt. Aufgrund der unsicheren Umstände werden die vier Tage in zwei Blöcke geteilt, so dass alle Schüler*innen an zwei verschieden Projekten teilnehmen.

Wie läuft es diesmal mit der Einwahl?

  1. Ihr informiert Euch über die angebotenen Projekte hier auf der Homepage oder am Aushang im Foyer.
  2. Ihr teilt Eurer Klassenleitung die Projektnummern von drei Wunschprojekten mit.
  3. Das Vorbereitungsteam der Projekttage
    (Frau Thanheiser und Herr Wust) teilt dann alle Schüler*innen ein erstes und zweites Projekt zu und berücksichtigt dabei bestmöglich deren 3 Wünsche.
  4. Die Bekanntgabe der zugeordneten Projekte erfolgt nach Pfingsten durch die Klassenlehrer*innen.

Alle weiteren Infos entnehmt ihr den jeweiligen Projektbeschreibungen oder fragt Eure Klassenleiter*innen oder an das Vorbereitungsteam, Herrn Wust und Frau Thanheiser.

>>> alle Projektangebote

>>> Infos zu den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung

 

Rauchende Köpfe bei Mathe Landesolympiade

Rauchende Köpfe bei Mathe Landesolympiade

Für die Mathematik Landesolympiade der Regelschulen hatten hatten sich nach dem Stadtausscheid Rasmus (7d) und Emilian (6d) qualifiziert. In der Erfurter Handwerkskammer rauchten am 19. Mai über zweieinhalb Stunden die Köpfe der Teilnehmer bevor sie sich in ihre verdiente Pause begeben konnten. In dieser Phase traten die Juroren auf den Plan und korrigierten die Ergebnisse. Beide ESS Schüler haben erfolgreich teilgenommen und für Emilian reichte es sogar für einen hervorragenden 2. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!

Thüringens beste Vorleser begeistern

Thüringens beste Vorleser begeistern
Am Samstag, dem 21. Mai,  fand der Thüringer Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs – nun erstmals wieder als Präsenzveranstaltung – in der Kinder- und Jugendbibliothek in der Erfurter Marktstraße statt.
Alle sechs Teilnehmenden – darunter auch Kilian aus der Klasse 6a unserer Schule – hatten sich zuvor in ihren Schulen, beim Kreisentscheid und schließlich auf Bezirksebene als beste Vorleser für den Landesentscheid qualifiziert, indem sie auf jeder Stufe des Wettbewerbs unterschiedliche Jugendbücher vorstellten und daraus spannende Passagen vorlasen. 
Am Samstag bestand die Aufgabe für die sechs Schülerinnen und Schüler zusätzlich zur Buchvorstellung darin, noch einen fremden Text zu lesen. 
Kilian vertrat unsere Schule auch beim Landesentscheid würdig und konnte das Publikum begeistern mit seiner fesselnden Vorstellung des Buches „Der 1000-jährige Junge“ von Ross Welford. 
Wir gratulieren Kilian zu seiner hervorragenden Leistung und wünschen ihm weiterhin viel Freude und Erfolg beim Lesen und Vorlesen.
Marion Mittag

1 2 3 4 5 6 7
Edith-Stein-Schule Erfurt