Staatlich anerkanntes katholisches Gymnasium mit staatlich anerkannter katholischer Regelschule

Navigation

Ein Festkonzert der ESS für 7 Geburtstagskinder

Vor 350 Jahren begann die Tätigkeit der Ursulinen hier in Erfurt. Besonders liegt dem Orden die pädagogische Tätigkeit am Herzen. Bald nach der Ansiedelung gründeten sie auf dem Klostergelände eine Schule – der Vorläufer die Edith-Stein-Schule, die dieses Jahr ihr 25jähriges Schuljubiläum feiert. Grund genug, dass sich die Schüler und Lehrer der ESS, allen voran Johannes D. Müller als Organisator, in einem Festkonzert dafür bedanken. Das ork.ESS.ta, der Musikkurs der Klasse 12, das Vokalensemble, der Lehrerchor sowie zwei Kammermusikensembles gestalteten ein abwechslungsreiches Programm.
Die Moderation wurde von der Theater-AG unter der Leitung von Juliane Reske übernommen. Die Mädchen und Jungen improvisierten kleine Szenen, die in die jeweiligen musikalischen Teile einleiteten.
Das ork.ESS.ta stand unter der Leitung von Emily Samaan, die das wieder neu formierte Orchester souverän und emotional durch den Walzer Nr. 2 von Dmitrij Schostakowisch und das wunderbar sphärische Stück „Caresse sur l’ocean“ aus der Filmmusik zu „Die Kinder des Monsieur Matthieu“ führte. Sanfte Streicherklänge, eine begeisternde Spielfreude und ein überragendes Oboensolo ließen die Zuhörer begeistert applaudieren.
Der Musikkurs der Klasse 12 von Martin Habermann schlug musikalisch den Bogen über fast 350 Jahre. Das sehr anspruchsvolle Stück „Laudate Jehovam“ nach dem Psalm 117 von Georg Philipp Telemann wurde sehr musikalisch differenziert und mit beeindruckender Sicherheit dargeboten. Der Song „Engel“ der Wise Guys holte die Zuhörer in die Gegenwart zurück und überzeugte durch einen präzisen und emphatischen Sound. Hier muss hinzugefügt werden, dass sich dieses Stück die Schüler unter der Leitung von Jonathan Müntzel selbst erarbeitet haben.
Das Gitarrenensemble der Musikschule Erfurt gestaltete den dritten Teil des Abends. Elias Huff, Amelie Becher, Veronica Müller-Schimmel und Sebastian Fritz nahmen die Zuhörer auf eine begeisternde und impulsive Klangreise mit. Gitarrenklänge, wie sie zu selten zu hören sind und die einfach verzaubern. Die mehrfachen Preisträger wurden dafür mit einem anhaltenden Applaus belohnt.
Das Vokalensemble konnte wieder einmal seine Qualität unter Beweis stellen und zeigen, dass es die Abgänge des letzten Jahres gut verkraftet hat und durch seine Strahlkraft auch wieder neue Mitglieder gewinnen konnte. Das motivierende und nahezu singende Dirigat von Bernadett Wollensak führte die Sängerinnen und Sänger durch ein „Kyrie“ und ein „Benedictus“, um den geistlichen Teil der Arbeit der Schwestern auch im Konzert musikalisch widerzuspiegeln. Als Überleitung war ein Gospel-Kanon zu hören, der vom Lehrerchor nur zu gern übernommen wurde. Dieser neu von Bernadett Wollensak initiierte Chor ließ nicht nur die vielen Besucher aufhorchen, auch die anwesenden Schüler der ESS bekamen große Ohren, als Friederike Scholz im Stile von Ella Fitzgerald den Gospel „Battlefield“ als Solistin anführte. Den Lehrern war einfach eine enorme Freude am gemeinsamen Musizieren anzumerken.
Den Abschluss bildete das Cello-Quartett „Gemischtes Doppel“ mit Felicitas von Kessel, Elias Greiner-Bär, Rasmus Zabel-Langhennig und Paul Lehmann-Dronke mit zwei südamerikanischen Tänzen, die die ganze Breite des Celloklangs von sehnsuchtsvoll bis perkussiv boten.

Martin Habermann

Wichtige Links

Ausschreibungen

Termine

Jahrbuch

+ + NEU + + NEW

Siyabonga

Schul-Shirt-Shop

DSD

copyright by Edith-Stein-Schule Erfurt 2000-2017 | Impressum | Kontakt| Schulträger