Staatlich anerkanntes katholisches Gymnasium mit staatlich anerkannter katholischer Regelschule

Navigation

Minis verpassen ersten großen Coup beim Sanssouci Pokal knapp

Dreimal führten Rugbyspiele und Turniere das U16 und das U8 Team des ESSV in den letzten Wochen in die brandenburgische Landeshauptstadt. Als erstes sammelten die Minis Mitte Mai Erfahrungen bei einem regionalen Nachwuchsturnier und konnten nach ernüchterndem Turnierstart ihre ersten Siege gegen Berliner Teams einfahren. Eine Woche später begann die Schulmeisterschaftsvorbereitungstour der U16 zunächst mit einem ungewohnten 15er Spiel gegen Potsdam und dem entsprechendem klaren Ergebnis für die erfahrenen Brandenburger. Im unmittelbar anschließend ausgetragenem 7er Vergleich zeigten sich die großen Jungs deutlich vertrauter mit dieser Variante und verloren nur knapp.

Ein Höhepunkt für beide Teams sollte jedoch der 15. Sanssouci Pokal am Pfingstwochenende werden. Bei einem der größten deutschen Rugbynachwuchsevents mit fast 700 Teilnehmern war die Anspannung und Aufregung der Mannschaften des Schulsportvereins vorprogrammiert.
Mit dem einsetzenden Regen begann für die U8 die Gruppenphase am ersten Tag. Erstmals von der ersten Minute hellwach konnten gleich Stahl Brandenburg knapp und anschließend der USV Potsdam deutlich bezwungen werden. Im Spiel um den Gruppensieg scheiterten die Mini Oaks dann denkwürdig knapp an Henningsdorf. Das bedeutete jedoch im Viertelfinale ein Aufeinandertreffen mit dem Berliner SV, dem die kleinen Erfurter beim letzten Turnier sang- und klanglos unterlegen waren.
Der Pfingstsonntag bescherte den Rugbyspielern Dauerregen und einen aufgeweichten Boden – also ideale Bedingungen. Unbeeindruckt davon lieferten die kleinen ESSVler dem späteren und sonst souveränen Turniersieger einen unerbittlichen Kampf und verpassten mit 1:2 Versuchen nur haarscharf den Halbfinaleinzug. Mit Wut im Bauch ging es dann in die Platzierungsspiele. Dort wartete erneut Henningsdorf, die gegen die nunmehr gnadenlos aufspielenden Erfurter Minis chancenlos blieben und klar verloren. Völlig aufgeweicht und vom Untergrund gezeichnet ging es im letzten Spiel um den 5. Platz gegen den Hamburger RC. Nach zwei schnellen Versuchen des Gegners gelang es gerade noch rechtzeitig, den Schalter wieder umzulegen und den Vergleich letztlich mit 15:10 zu gewinnen.

Aufgrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit waren die Ambitionen der U16 sicherlich weniger hoch angelegt. Mit dem Berliner RC, St. Pauli und Viktoria Linden warteten in der Gruppenphase zudem nicht nur drei Traditionsvereine auf die Thüringer Schulmannschaft, sondern mit ersterem auch der amtierende Deutsche U16 Meister, gespickt mit 5 Nationalspielern.
So teurer, wie möglich verkaufen wollten sich die Erfurter trotzdem – und das gelang vor allem in der Defensive. Allen voran Thilo Rupp zeigte immer wieder, wie man körperlich deutlich überlegene Spieler zu Boden bringt. Das Ergebnis war zwar am Ende deutlich, wenn auch nicht desaströs, den Respekt der Berliner hatten sie sich aber sichtbar verdient. Körperlich etwas geschwächt vom ersten harten Spiel sah die U16 auch gegen Pauli ebenso nicht viel Land, auch wenn sie sich mit allen Mitteln gegen eine zu deutliche Niederlage stemmte. Am Ende des ersten Tages konnten gegen Viktoria Linden endlich auch einmal die Offensivbemühungen mit einem Versuch zu Ende geführt werden. Die Niederlage war dennoch nicht zu vermeiden. Dem Trainer Ferdinand Lindner gelang es im Anschluss trotzdem die positiven Erkenntnisse aus den Spielen herauszuziehen und mit in den nächsten Tag zu nehmen.
Nach dem nachmittäglichen Sonnenschein zum Turnierbeginn der Großen begann der Sonntag Morgen, wie bereits erwähnt, regnerisch. Das schien jedoch eher zu beflügeln, da die Rugbyspieler des ESSV nun endlich ebenbürtige Gegner waren und zu ihrem schnellen Spiel fanden. Mit zwei Siegen in der Platzierungsrunde gegen die Adler aus Kiel und den Hamburger Rugby Club überwogen letztlich die positiven Erfahrungen. Bei der Deutschen Schulmeisterschaft in zwei Wochen in Hannover sollen dann endlich auch die Endergebnisse entsprechend positiv ausfallen. Am 20.6.2017 heißt es dann für alle: Daumen drücken!

Wichtige Links

Ausschreibungen

Termine

Jahrbuch

+ + NEU + + NEW

Siyabonga

Schul-Shirt-Shop

DSD

copyright by Edith-Stein-Schule Erfurt 2000-2017 | Impressum | Kontakt| Schulträger