Angebot für Heilige Messe

Angebot für Heilige Messe

Auf Initiative von einigen Schülern wird ab dem 7. Oktober 2021 wird bis auf Weiteres jeden Donnerstag um 14 Uhr eine Eucharistiefeier in der Kapelle des Bildungshauses St. Ursula angeboten. Alle SchülerInnen und LehrerInnen sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Die Messe endet rechtzeitig, um pünktlich zur 8. Stunde wieder im Schulhaus zu sein! Der Treffpunkt ist am 7. Oktober um 13:55 Uhr beim Kindergarten St. Ursula. Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei Meritxell de Lecea (12d) und Simon Binkert (11b) melden.

Perfekter Auftakt für Rugger

Perfekter Auftakt für Rugger

Besser hätte man sich den Wiedereinstieg in den Spielbetrieb für den Erfurter Rugby Nachwuchs nicht vorstellen können. Bei besten Wetter- und Platzbedingungen kamen am Samstag 25 Monate nach dem letzten Heimturnier wieder Spieler*innen aus Radebeul, Leipzig, Halle und Erfurt zusammen, um den langersehnten Auftakt zur Mitteldeutschen 7er Meisterschaftsrunde auszuspielen. Wer gedacht hätte, die Spieler des ESSV hätten nach so einer langen Durststrecke das Spiel mit dem Ei verlernt, wurden schnell eines besseren belehrt. Wie schon bei vielen Turnieren in der Vergangenheit überzeugten die Erfurter mit herausragendem Ballhandling, sauberen Tacklings und tollen Einzelaktionen. In der U12 wurde die SG aus Sachsen und Sachsen-Anhalt mit 45:0 und 45:5 regelrecht vom Platz gefegt. Die U14, die ohne Spielerfahrung in die neue Altersklasse gerutscht ist, hatte mit dem RC Leipzig deutlich mehr Mühen, konnte aber auch hier die körperlich stärkeren Messestädter letztlich mit 30:15 und 40:30 in die Knie zwingen, obwohl man gerade im zweiten Spiel schon mit drei Versuchen im Rückstand war. Auch wenn die anderen Teams vom USV Jena, EPRC Gera, RC Dresden und den Leipzig Scorpions personalbedingt nicht antreten konnten, wird in dieser Form der Liga Pokal, wie schon 2019, nur über die Erfurter gehen, vielleicht sogar in beiden Altersklassen.

Damit dieses Ziel mittel- und langfristig umgesetzt werden kann, sucht der ESSV nach weiteren Talenten, um seine Teams zu verstärken. Deshalb findet am 19. November 2021 um 16.00 Uhr in der Turnhalle der ESS ein Probetraining für die Jahrgänge 2006-2011 statt. Insbesondere Rugbyneulinge sind herzlich willkommen.

 

Modelle für die Wirklichkeit: Spiritueller Raum, Small House, Designobjekt

Modelle für die Wirklichkeit: Spiritueller Raum, Small House, Designobjekt

Drei Spezialisierungskurse in den Kunstkursen der Oberstufe

Unter diesen Angeboten konnten im vergangenen Halbjahr die Schülerinnen und Schüler der drei Kunstkurse 11 zum Thema „Gestaltete Umwelt“ wählen und sich für eine komplexe praktische Aufgabe mit den unterrichtenden KunstlehrerInnen neu zusammenfinden.

Spiritueller Raum
Einen Pavillon der Stille für den Klostergarten zu entwerfen war eine der drei Herausforderungen. Als Anregung haben alle zunächst mit Materialien, Licht und Farbe experimentiert, um anschließend ganz individuelle, beeindruckende Bauwerke zu entwickeln. Die Schülerinnen und Schüler haben aus unterschiedlichsten Materialien kleine Modelle ihrer Pavillons gebaut und sie anschließend so fotografiert, dass man die spirituelle Wirkung des Innenraums erahnen kann. Im Foyer kann man die Modelle zurzeit besichtigen.

Small House
Sich in einem Gebäude zu verwirklichen ist nicht nur der Traum eines jeden Bauherren, sondern auch der Jugendlichen, die sich der Aufgabe gestellt haben, ein Haus von etwa 80 m2 zu planen und in einem Modell zu veranschaulichen. Dieser Aufgabe haben sich die Schülerinnen und Schüler schrittweise über Ideenskizzen, die Entwicklung von Raumprogrammen, Grundrissen und Aufrissen genähert und dann mit scharfem Messer Teile geschnitten und zu diesen sehr eindrücklichen Modellen zusammengesetzt.

Design
Die Schüler des Praxiskurses Design haben sich am Ende des letzten Schuljahres der Aufgabe gestellt, ein individuelles Designobjekt handwerklich selbst anzufertigen. Ausgehend von vielen Ideen musste zuerst ein Designentwurf für das Objekt in Form eines Plakates gestaltet werden, bei dem zeichnerische sowie gestalterische Fertigkeiten im Mittelpunkt standen. Bei der Zwischenpräsentation im Plenum diskutierten die Schülerinnen und Schüler angeregt über mögliche Umsetzungstechniken und tauschten sich über Materialerfahrungen aus. Anschließend ging es in die praktische Umsetzung der Entwürfe, die einigen großes handwerkliches Fingerspitzengefühl abverlangte. Misserfolge oder Pannen bei der praktischen Arbeit sollten niemanden davon abhalten, zur Abschlusspräsentation ein fertiges Endprodukt dem Kurs vorstellen zu können. Am Ende wurde vielen bewusst, dass manchmal ein langer Weg zwischen Idee und Endprodukt liegt. Der gegenseitige Respekt für die geleistete Arbeit, sowie der Stolz in den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler werden neben den kreativen Designobjekten den Gästen der Präsentation sowie den Kursteilnehmern selbst lange in Erinnerung bleiben.

 

Spiritueller Raum:

 

Small House

 

Design

6b erstellt Superpflanzenfilme auf der BuGa

6b erstellt Superpflanzenfilme auf der BuGa

Im Rahmen des Medienprojektes nutzte die Klasse 6b ein Angebot der BuGa um einerseits ihr Wissen über Pflanzen zu erweitern und andererseits ein digitales Produkt über ihre Superpflanze zu erstellen. Zunächst verschafften sich die Lernenden einen Überblick an den Beeten am Petersberg, um ihre jeweilige Superpflanze zu finden. Anschließend erarbeiteten sie in Gruppen einen Kurzfilm mit Informationen und Bildern, die die Besonderheiten der gewählten Pflanzen, sei es Geruch, Vielseitigkeit der Verwendung oder Aussehen herausstellen sollte.

Nach der medienpraktischen Einheit folgten noch die Besichtigung der Peterskirche, intensive Ausgrabungsarbeiten sowie eine Rutschpartie und abschließende Wasserspiele.

 

Was tun am Nachmittag?

Was tun am Nachmittag?

In der letzten Woche starteten viele Arbeitsgemeinschaften und Sportangebote an der Edith-Stein-Schule. Auch in der nächsten Woche fangen noch neue interessante Beschäftigungsmöglichkeiten an. So hat der Schulsportverein seine Trainingszeitenplan aktualisiert und es kann überall noch eingestiegen werden. Hier findet ihr ein Übersicht mit allen Zeiten und Möglichkeiten.

 

Kurzkonzerte des Kinderchores ESS-Kids und des Jugendchores VoicESS auf der BUGA

Kurzkonzerte des Kinderchores ESS-Kids und des Jugendchores VoicESS auf der BUGA

Der Kinderchor ESS-Kids und der Jugendchor VoicESS sind von den Organisatoren der Bundesgartenschau eingeladen worden, je ein eigenes kleines Konzert am BUGA-Pavillon auf dem Petersberg zu geben. So werden die ESS-Kids am Dienstag, 28.09.2021 und der Jugendchor VoicESS am Mittwoch, 29.09.2021 in einem Kurzkonzert auftreten und ihr aktuelles Programm präsentieren. Beginn ist jeweils um 16.00 Uhr. Freunde, Verwandte und Gäste sind ausdrücklich zum Konzert eingeladen, sie benötigen eine Eintrittskarte für die BUGA.

Kurzkonzert der ESS-Kids:

Kinderchor ESS-Kids: BUGA Erfurt 2021 (buga2021.de)

Kurzkonzert des Jugendchores VoicESS:

Jugendchor VoicESS: BUGA Erfurt 2021 (buga2021.de)

Wir haben auch gewählt

Wir haben auch gewählt

Pünktlich zur ersten Prognose der Bundestagswahlen werden auch die Ergebnisse der Juniorwahl veröffentlicht. Auch unsere Schule hat daran teilgenommen. Hier gibt es die Ergebnisse. Auf der Seite kann man die regionalen und lokalen Zahlen begutachten. Die detaillierten Ergebnisse für unsere Schule folgen am morgigen Tag. Auf jeden Fall war die Wahlbeteiligung höher, als bei der Bundestagswahl.

 

 

Lebendiger Kirchenort Schulhof

Lebendiger Kirchenort Schulhof

Am vergangenen Mittwoch zeigten sich auf dem Schulhof in den Morgenstunden, wie flexibel und mitreißend die ESS Gottesdienste feiern kann. Schon vorher war klar, dass es zwei Gottesdienste und nicht, wie üblich, einer sein würde.  Wie im letzten Schuljahr fand er zudem auf dem Schulhof und nicht im Dom statt.
So wurde der Hof zur Kirche: das große Kreuz im Hintergrund, die Gemeinde bestehend aus allen Schülerinnen und Schülern der 9. bis 11. Klassen überall verteilt, als Leitwort der Psalm 36, 6-10, den Frau Hennig-Schönemann sehr passend zu dieser Zeit mit vielen Hoffnungsbotschaften an die Schülerinnen und Schüler weitergab. Gott ist nicht weit weg, ER ist in den Tälern unseres Lebens und in der Weite unserer Entscheidungen. ER geht mit uns mit, egal was kommt. Zu Beginn eines Schuljahres, der viele Fragen und Ängste in sich hat, waren diese Botschaften auch ein Wunsch der Schulseelsorgerin. Die Band, bestehend aus Herrn Fellner, Herrn Habermann, Rufus Elß und der ehemaligen Schülerin Annika Schuhmacher, wurde tatkräftig durch die Technik-AG unterstützt und riss alle zum Singen – endlich mal ohne Maske! – mit.
Weniger Glück hatten die 7. und 8. Klassen, denn direkt im Anschluss an den ersten Gottesdienst regnete es sich richtig ein. Also wurde der zweite Gottesdienst spontan in das Foyer der Schule verlegt. Dort durften sich aufgrund der Abstände aber nun nur die 5. Klassen und zwei 6. Klassen einfinden. (Für die 7. und 8. Klasse wird schnellstmöglich der Gottesdienst geplant und stattfinden.)
Die Technik-AG zeigte ihre große Stärke, indem sie in 20 Minuten alle Kabel und selbst das Kreuz komplett nach drinnen verlegte. Der Gottesdienst, der folgte, war voller Begeisterung und Freude, und sehr mitreißend, nicht zuletzt durch die Musik. Pfarrer Lindner schlug vor, dass die Klassen diese Begeisterung bewahren und den mitgebrachten frischen Wind weitertragen sollen in alle Klassen und Räume der Schule.
Es war spürbar schön, das Schuljahr so für die meisten Klassenstufen beginnen zu können.

 

Eindrücke von den Kursfahrten der 12er

Eindrücke von den Kursfahrten der 12er

Nach einer Woche voller Eindrücke kehrten die Abiturien*innen zurück aus Ungarn, Kroatien und der Schweiz. Sportliche Anforderungen, historische Informationen, kulturelle Höhepunkte, traditionelle Lebensweisen, fantastische Ausblicke, kulinarische Hochgenüsse, geologische Aufschlüsse und gemeinschaftliche Herausforderungen gab es je nach den Reiseziel mehr oder weniger intensiv. Die Galerien vermitteln einen kleinen Einblick. Viel Spaß beim Stöbern.

 

Kroatien:


 

Alpen:

 

Ungarn:

Jugendchor VoicESS auf der BuGa

Jugendchor VoicESS auf der BuGa

Ist das ein Happening? Oder ein spontanes Konzert? Schon blieben die ersten Besucher der Bundesgartenschau interessiert und neugierig stehen. Dabei war es lediglich das „Warm-Up“ der Männerstimmen des Jugendchores VoicESS der Edith-Stein-Schule Erfurt. Im Kreis stehend hinter Peterskirche haben sich die Jugendlichen unter der Anleitung ihrs Chorleiters Ekkehard Fellner eingesungen und auf ihren Auftritt vorbereitet.

Es war BUGA-Wochenende für die jungen Sängerinnen und Sänger von VoicESS. Die Caritas im Bistum Erfurt war eine Woche lang unter dem Motto „Meine, deine, unsere – die Heimatwoche“ zu Gast am Kirchenpavillon auf dem Petersberg. Auf Einladung der BUGA-Organisatoren und der Caritas gestaltete der Jugendchor die Abschlussveranstaltungen am Samstag und Sonntag, 11. Und 12. September musikalisch. „Mit den Ensembles an unserer Schule– Jugendchor VoicESS, Oberstufenchor und Orchester der Schule – bereiten wir unter anderem eine Konzertreise nach Frankreich vor. Und gleich zu Beginn des neuen Jahres haben wir alle Mitwirkenden zu einem Probentag eingeladen, um an unsrem aktuellen Programm zu feilen und alle für das Wochenende fit zu machen, berichtet Chorleiter und Musiklehrer Ekkehard Fellner, der zusammen mit Bernadett Wollensack und Martin Habermann die Ensembles leitet.

Den Auftakt machte die Combo zusammen mit der Schola des Jugendchores, die die Samstagabendandacht mit Bischof Dr. Ulrich Neymeyr musikalisch gestalteten. Beim anschließenden Festakt „Caritas im Gespräch“ und der Auszeichnung von engagierten Ehrenamtlichen zeigten Instrumentalsolisten ihr ausgezeichnetes Können und lockerten die Stimmung zwischen den Reden und Preisverleihungen mit íhrem Spiel auf.

Der Auftritt des gesamten Jugendchores beim Abschlussgottesdienst mit Weihbischof Dr. Reinhard Hauke schließlich war die bisher bestbesuchte Veranstaltung am Kirchenpavillon bisher und ließ die Herzen der Veranstalter höher schlagen. Die Beiträge mit geistlicher Musik aus dem aktuellen Konzertprogramm und vielen Liedern lockten auch viele Besucherinnen und Besucher der BUGA an, die spontan stehen blieben, sich von der Musik und der guten Stimmung mitreißen ließen und den Gottesdienst gerne mitfeierten.

 


1 2 3
Edith-Stein-Schule Erfurt